Eine Kundalini-Yogastunde

  • 1. Aufwärmen:      Lockere Bewegungen zur Musik.
  • 2. Einstimmen;      3 x das Mantra Ong Namo Guru Dev Namo. Mit diesem Mantra bereiten wir uns innerlich auf die Yoga Stunde vor.
  • 3. Kriya:                 Den Hauptteil der Yoga Stunde nennen wir Kriya. Eine Kriya ist eine festgelegte Abfolge an Haltungen, Atmung und Klang. Es gibt viele unterschiedliche Kriya´s.         Jede hat ihre eigene Wirkung auf dein Befinden. So gibt es z. B. eine Kriya gegen Stress, für das Immunsystem, für den Rücken usw.
  • 4. Entspannung:     Nach der aktiven Phase entspannen wir zur meditativen Musik für 11 Min.                                             Hierfür eignet sich besonders die Rückenlage, da sich Dein Körper so am besten entspannen kann. Deine Gedanken beruhigen sich und die so mobilisierte Energie kann fließen.
  • 5. Meditation und Ausklang:     Zum Ende der Stunde meditieren wir ca. 5 Min.. Die Meditation bündelt die Energie und fördert ein Gefühl von Wohlbefinden, Stabilität und Ruhe.          Jede Yogastunde wird mit dem mit dem Mantra: 3 x SAT NAM ( Sat =Wahrheit, Nam = Identität, Sat Nam erinnert dich daran, wer Du wirklich bist)